Kqemu läuft

Wie ich in dem Artikel über KDE4Daily geschrieben habe, wurde ich während des startens von Qemu mit der Meldung

“Could not open ‘/dev/kqemu’ – QEMU acceleration layer not activated: No such file or directory”

konfrontiert. Dank der Kommentare von Dr. Azrael Tod und Ano wusste ich schonmal wo ich zu kratzen habe. Die Lösung des Problems war eigentlich recht einfach:

kqemu-common und kqemu-source waren bereits installiert, ein einfaches

m-a a-i kqemu-source
modprobe kqemu

als root haben gereicht um Qemu mit Kqemu zu starten. KDE4Daily läuft nun auch spürbar schneller.

Man könnte das Modul nun auch in /etc/modules eintragen damit es beim booten automatisch geladen wird, aber ich habe es lieber, wenn ich es bei Bedarf laden kann.

Veröffentlicht in Linux