Mit Dropbox und KeePassDroid immer Passwörter dabei haben

Aus Sicherheitsgründen soll man immer verschiedene Passwörter nutzen. Wer sich daran hält hat irgendwann eine unüberschaubare Menge von Passwörtern zu verwalten. Eine gute Methode um seine Passwörter sowohl auf dem Desktop als auch auf Android synchron zu halten ist die Nutzung von Dropbox und KeePassX auf dem Desktop bzw. KeePassDroid auf dem Android-Smartphone.

KeePassX ist ein plattformübergreifendes Open Source-Programm um seine Passwörter zu verwalten. Alle Passwörter werden in einer verschlüsselten Datenbank als *.kdb-Datei gespeichert. Man hat die freie Wahl wo die Datenbank im System oder auf welchem Datenträger gespeichert wird. Zum Öffnen der Datenbank muss man immer ein am Anfang gewähltes Passwort eingeben.

An dieser Stelle kommt Dropbox ins Spiel. Mit einem Account bei Dropbox kann man einen Ordner und dessen Inhalt ständig mit den Dropbox-Servern synchron halten. Und in genau diesem, oder in einem passenden Unterordner, legen wir für unser KeePassX die Datenbank ab. Wenn wir jetzt in der Datenbank einen Eintrag hinzufügen, ändern oder löschen wird diese direkt auf den Dropbox-Servern synchronisiert und ist somit immer auf dem aktuellen Stand. Neben dem Zugriff per Smartphone übrigens auch eine gute Möglichkeit mit anderen Geräten wie Notebook oder Netbook immer die Passwörter parat zu haben.

Nun kommt es aber vor, dass man unterwegs mit seinem Handy surft und an seine Passwörter muss. Und genau hierfür gibt es die App KeePassDroid, die in Verbindung mit der Dropbox-App die Passwörter auch unterwegs auf dem Smartphone zur Verfügung stellt.

Mit der Dropbox-App kann man auf seinen Dropbox-Account und die dort gespeicherten Daten zugreifen. Dateien lassen sich so auswählen und auf der Speicherkarte speichern, auch die dort gespeicherte Datenbank von KeePassX. Wenn man die *.kdb-Datei aus Dropbox anwählt wird KeePassDroid gestartet und man muss das Passwort zum Öffnen der Datenbank eingeben. Jetzt hat man Zugriff auf alle eingepflegten Passwörter. Die Datenbank aus Dropbox wird parallel dazu auf der SD-Karte im Ordner „dropbox“ gespeichert.

Was in dieser Kombination leider nicht funktioniert, ist eine auf dem Smartphone geänderte Datenbank wieder mit Dropbox zu synchronisieren um sie später auf dem Desktop in aktualisierter Version zu haben. Es ist momentan(?) nur möglich Fotos, Videos und Musik von dem Smartphone in den Dropbox-Account hochzuladen.

Dropbox

KeePassDroid

[ad#Amazon_Promo_468x60]

Veröffentlicht in Android, Apps