Vorerst kein Security-Support für Squeeze

Wie auf der Mailingliste “ debian-testing-security-announce“ bekanntgegeben wurde, wird es nach der Veröffentlichung von Debian 5.0 „Lenny“ für das neue testing „Squeeze“ anfänglich keinen Security-Support geben. Daher wird empfohlen die Einträge in der sources.list von testing auf lenny zu ändern, damit für die eigene Installation Sicherheitsupdates gewährleistet sind.

Es gibt 2 Gründe, die zu diesem Schritt führen:

Erstens dauert es nach einem Release bis die neue Infrastruktur für das neue testing steht. Der zweite und für mich interessantere Grund ist, dass nach dem Release von Lenny eine neue Version der libc in unstable erscheint. Diese verhindert zum einen, dass die Sicherheitsupdates aus unstable in testing landen und zum anderen, dass überhaupt vielen Paketen der Einzug in testing verwährt bleiben wird. Wer wirklich aktuellere Pakete braucht, sollte sich überlegen in dieser Zeit auf unstable zu wechseln.

Nach der letzten Veröffentlichung von Etch dauerte es ca. 2 Monate bis die neue glibc in testing erschien.

Nun bin ich noch am Überlegen, ob ich nach der Veröffentlichung von Lenny trotzdem gleich auf testing wechsle oder erstmal abwarte bis die neue Version der libc in testing erscheint und das gröbste „überstanden“ ist.

Veröffentlicht in Linux