WordPress-App für Artikel von unterwegs

Wenn man unterwegs Blogeinträge verfassen möchte kann man das einerseits per Aufruf des Blogs im Browser machen oder im Fall von WordPress auch über die WordPress-App.

Damit die WordPress-App mir eurem Blog kommunizieren kann, muss auf Seiten des Blogs nur eine Einstellung gesetzt sein. Unter Einstellungen -> Schreiben bei dem Punkt Fernpublizieren muss die XML-RPC-Schnittstelle aktiviert werden. Der Blog ist damit bereit um Zugriffe von der WordPress-App zu empfangen.

Nach dem man seine Zugangsdaten eingegeben und gespeichert hat sieht man auf dem Startbildschirm seine angelegten Blogs.

Nach dem Tippen auf den ausgewählten Blog kann man sich die letzten Kommentare, Artikel oder seine erstellten Seiten anzeigen lassen.

Die Einstellungen beschränken sich auf Nutzer und Passwort, die einzufügenden Bilder und ob man seine Posts mit Geotags versehen möchte oder nicht.

Der Texteditor ist sehr „übersichtlich“ gehalten. Man kann geschriebenen Text später markieren und dann Fett, Kursiv, als Link oder Zitat formatieren. Des Weiteren bietet sich die Möglichkeit Schlagworte und Kategorien zum Artikel hinzuzufügen. Nach dem Verfassen und Formatieren des Textes kann man den Upload des Beitrags anstoßen. Mit dem Setzen des Häkchens bei „Veröffentlichen?“ wird der Beitrag sofort veröffentlicht, andernfalls nur als Entwurf im Blog gespeichert.

Die App bietet insgesamt rudimentäre Funktionen zum schnellen Erstellen und Veröffentlichen von Artikeln. Allerdings stelle ich es mir mühsam vor einen Artikel komplett auf einem Smartphone, besonders wenn es keine Hardware-Tastatur besitzt, zu schreiben. Für einen Notfall sicherlich zu gebrauchen aber wenn man die Wahl hat sollte man doch besser direkt aus dem Blog oder über ein Blog-Clienten, wie z. B. Blogilo, schreiben, editieren und formatieren.

Um aber unterwegs neue Kommentare zu lesen, zu beantworten oder einfach nur als Spam zu markieren ist diese App ausgezeichnet geeignet.

=-=-=-=-=
Powered by Blogilo

[ad#Amazon_Promo_468x60]

Veröffentlicht in Android, Apps